Funken 18.02.24


Am Nachmittag kamen viele kleine Helfer vorbei, um den Kinderfunken zu bauen. Es wurde fleissig geschleppt und gestapelt. Nach dem Fackelzug durften die Kinder ihren Funken selbst entzünden. Am späteren Abend wurde dann auch der grosse Funken entzündet. Unsere Hexen Gipsy und Rosa verabschiedeten sich mit einem lauten Knall. Auch hinter den Ständen wurde fleissig gearbeitet. Für das kulinarische Wohl war gesorgt, Würste, Zack-Zack und frische Funkenküachle wurden angeboten.

Fotos

Funkenaufbau 17.02.24

Funkensamstag – viel Arbeit wartet auf unsere Funkenbauer. Teamwork – für uns kein Fremdwort. Mit fleissigen Händen entstand in kürzester Zeit ein schöner Funken. Um 14.30 Uhr konnte unsere Hexe Rosa ihren Platz auf dem Funken einnehmen und das Wetter beobachten. Dem gemütlichen Ausklang stand nichts mehr im Wege. Vielen Dank an die vielen Helfer, besonder diejenigen, die uns mit Suppe und Kuchen verwöhnten.

Fotos

Faschingsmontag in Alberschwende 12.02.24

Das wichtigste Ereignis für uns Wildsauen, unser Umzug. Bereits in aller Frühe begann das Aufstellen der Stände, Absperren der Strassen usw. Die Gardemädchen machten sich auf den Weg in den Kindergarten, um ihre Tänze vorzuzeigen. Danach ab zum Hermann-Gmeiner-Saal. Mit einem Aufmarsch ging es auf die Gemeinde, ein Bürgermeister musste abgesetzt werden. Ohne grosse Gegenwehr nahmen wir das Zepter in die Hand. Unser Till Eulenspiegel Volkmar erzählte uns und dem Kasperltheater die besseren und schlechteren Ereignisse unserer Gemeindepolitik. Musikalisch wurden wir vom Musikverein Alberschwende und vom Närrischen Kleeblatt Rankweil verwöhnt. Unsere Freunde aus Bludenz waren am Vormittag auch mit dabei. Nach dem Umzug begann die Party am Dorfplatz und im Saal. Viele auswertige Vereine machten unserem Umzug zu einem unvergessenen Erlebnis. Danke an alle Mitwirkenden, Helfer und alle Besucher.

Fotos